Overlay schließen
Öffnungszeiten

Sommer:
Ruhetag am Montag & Dienstag

(außer zur Messe: ab 17 Uhr geöffnet)

Mittwoch bis Sonntag ab 12 Uhr geöffnet


Winter:

Ruhetag am Montag & Dienstag

(außer zur Messe: ab 17 Uhr geöffnet)

Mittwoch & Donnerstag ab 17 Uhr

Freitag, Samstag & Sonntag ab 12 Uhr


Nach Absprache sind auch andere Öffnungszeiten möglich.

Anfahrt

Sie erreichen uns bequem mit dem Auto oder auch auf dem Rad bei einem Ausflug immer dem Mittelkanal entlang.


Gutsstraße 16
31319 Sehnde

mit dem Auto >mit den Öffentlichen >mit dem Rad >
Kontakt

Für Reservierungen und offene Fragen erreichen SIe uns unter:
Tel: 05138 - 60 69 13

Fax: 05138 - 60 69 15
info@gutshof-rethmar.de


Alle Fragen rund um Ihre Eventplanung können Sie an unser Veranstaltungstem richten:
Tel: 05138 - 60 69 13

Fax: 05138 - 60 69 15
info@gutshof-rethmar.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Die Gutshofbrauerei

pure Hopfenfreude

Gutshof Brauerei "Das Freie"

Die Gutshof Brauerei ‚Das Freie‘

Vor 10 Jahren haben die Brüder Christoph und Stephan Digwa mit Omas Einkocher in der Waschküche mit dem Brauen begonnen. Am 21. Juli 2015 wurde die Gutshofbrauerei ‚Das Freie‘ dann offiziell auf dem Gelände des Gutshof Rethmars bei Sehnde eröffnet. Zusammen mit Stephan Digwa, der von Haus aus Bauingenieur ist, haben sie „alles von der Trägerkonstruktion, über die Sanitärinstallation bis zur Einrichtung der Tanks“ in Eigenregie durchgeführt. „Nur so kriegen wir ein ganzheitliches Verständnis von allen Anlagen und Finessen der Brauerei“ stellt Stephan fest. Bereits in der Bauphase wurden verschiedene Biersorten entwickelt und Kontakte geknüpft. So wurde beispielsweise das „Future Beer“ für eine große Ausstellung im Gebäude der Dortmunder Union gebraut. Begeisterung fand das Bier auch bei einer chinesischen Delegation. „Wir hatten während der Bauphase die Möglichkeit erste Sorten zu entwickeln und diese in einem eigenen Markt und unserer Gastronomie zu testen. Das Fazit hatte uns überwältigt, sodass wir nun bereit waren an die ersten großen Märkte zu liefern“, erläutert Christoph und verweist auf sowohl auf Standard-Bierstile, als auch auf ausgefallenere. Eins haben alle Biere der Gutshofbrauerei Das Freie jedoch gemeinsam: Jedes hat etwas Besonderes.

Das Freie Pilsner ist ein Crossover aus Norddeutschem und Böhmischen Pils „Es kombiniert die norddeutsche Herbe mit böhmischer Buttrigkeit. So mögen wir es am liebsten – und unseren Fans gefällt es auch“ stellen die Brüder fest.

Das Freie Black M ist ein Porter, gepaart mit dem Mandarina Bavaria Hopfen aus der Hallertau. Christoph hat das Black M ursprünglich als ein Bier für den Spätherbst kreiert, jedoch trinken es die Fans ganzjährig. Beim Erzählen kommt er ins Schwärmen: „Klassische Porter-Noten von Schokolade und Kaffee – gepaart mit Mandarine und leichter Beere. So stelle ich mir einen Abend vorm Kamin im Herbst vor“.

Das Freie Hefeweizen ist an Spritzigkeit und Fruchtigkeit kaum zu übertreffen. Perfekt im Sommer vereint es hervorragend Noten von Banane und Nelke mit Aromen von Pfirsich und Grapefruit.

Mit diesen drei Bieren gingen die Brüder zunächst an den Markt. „Viele weitere haben wir schon entwickelt und in unserer Gastronomie im Ausschank. Nach und nach werden wir diese auch im Einzelhandel bereitstellen.“

„Manchmal sind die Auflagen der Spezialitäten jedoch sehr limitiert, da wir auch seltene Hopfensorten verwenden.“ erläutert Christoph und erzählt begeistert von Das Freie Winterbier, und den Drifty Pale Ale, welches neben 4 US-Hopfen den Neuseeländischen Hopfen Nelson Sauvin verwendet.

Neben der Aromenvielfalt bleibt fast vergessen zu sagen, was es mit dem Namen „Das Freie“ auf sich hat. „Im Mittelalter haben sich die Bürger und Bauern unserer Gegend bestimmte Rechte erkämpft. Im ‚Großen Freien‘ hatten sie das Recht steuerfrei Bier brauen zu dürfen“ erzählt Stephan und fügt lachend hinzu „heute dürfen wir natürlich nicht mehr steuerfrei brauen“.
Mittlerweile ist die Brauerei in über 15 Einzelhandelsgeschäften rund um Hannover und Hildesheim mit den Biersorten Pilsener, Weizen, Black M und den Broyhan vertreten.

Das Freie Broyhan ist nicht nur der letzte Puzzlestein deutscher Biergeschichte. Der Broyhan ist auch der einzige Bierstil Hannovers, der nun nach knapp 200 Jahren Abwesenheit wieder auf den Markt gekommen ist.
In zwei Jahren Forschungsarbeit wurde historisch recherchiert und mit starken Partnern aus der Bierbranche zusammengearbeitet um das Rezept von 1516 zu rekonstruieren. So musste die Gutshof Brauerei Das Freie die über die Jahrhunderte überlieferten Rezepte und Beschreibungen auswerten und an den besonderen Zutaten forschen.
Veilchenwurzel, Galgant und historische Hefestämme sorgen in aufwendigen Prozessen für einen besonderen harmonischen süß-sauren Geschmack.
Um eine gleichbleibende Qualität zu gewährleisten und den einzigartigen Geschmack zu erreichen werden aufwändige Brau- und Gärverfahren angewandt.
Als das Broyhan gebraut wurde, gab es in Hannover noch kein Reinheitsgebot. Viele Gewürze prägen das süß-saure Bier. Jedoch hat uns der Verbraucherschutz eine Sondergenehmigung erteilt. Somit darf dies als Besonderes Bier in den Verkehr gebracht werden.

Als 2017 mit der Markteinführung begonnen wurde, war die Nachfrage von den Konsumenten und von den Medien sehr groß, so erschienen Artikel in vielen großen Tageszeitschriften wie der HAZ oder auch in der TAZ.
Zudem wurde die Brauerei von einem Kamerateam des Fernsehsenders RTL Nord besucht, welche eine Reportage über den Broyhan drehte.
Anfang 2018 konnte die Brauerei dann Zuwachs feiern, es wurde ein Gärraum angebaut und ein 4000 Liter Gärtank angeschafft. So ist die Gutshofbrauerei ‚Das Freie‘ nun in der Lage jährlich rund 600 Hektoliter Bier zu brauen.
Tatkräftige Unterstützung kam durch den Einstieg des jüngsten Bruder Matthias Digwa in die Brauerei hinzu. Er übernimmt größtenteils die Aufgaben seines Bruders Christoph, welcher weiterhin der Brauerei Nebenberuflich zur Seite steht, und zusätzlich noch die Bereiche Marketing und Vertrieb.


Das Freie Broyhan

Handwerkskunst und Geduld erwecken den Broyhan – Hannovers historischen Bierstil – erneut zum Leben.


In Hannover, 1526 von seinem Namensgeber Cord Broyhan entdeckt, wurde das Bier erstmals gebraut. Die Gutshof Brauerei „Das Freie“ hat das in Vergessenheit geratene Bier wiederbelebt und über die Jahrhunderte überlieferte Rezepte und Beschreibungen ausgewertet und an den besonderen Zutaten geforscht. Seit 2017 sorgen Veilchenwurzel, Galgant und historische Hefestämme wieder für den harmonischen süß-sauren Geschmack.


Probieren Sie das hannoveraner Original mit eigenem Charakter – Das Freie Broyhan.


Sorgfalt, die man schmeckt:
Unsere Brauer, zu erkennen an deren brauner Leder- schürze, verwenden handverlesene Zutaten. Gebraut wird nach alter Überlieferung oder eigener Kreation. Traditionsreich oder modern – probieren Sie „Das Freie“! Unser Bier passt wunderbar zu zünftigem Essen oder in den heimischen Bierkeller.

Sie suchen Ideen für ein Firmenevent? Brauen Sie mit Ihren Mitarbeitern Ihr eigenes Bier! Brauereibesichtigung nach Anfrage möglich.

Unser Service:

Wir haben an alles gedacht!

Wir betreuen Sie umfassend bei der Planung und Durchführung Ihrer Feste und Events. Kontaktieren Sie dafür gerne unser Veranstaltungsteam.