Overlay schließen
Öffnungszeiten

Sommer:
Ruhetag am Montag & Dienstag

(außer zur Messe: ab 17 Uhr geöffnet)

Mittwoch bis Sonntag ab 12 Uhr geöffnet


Winter:

Ruhetag am Montag & Dienstag

(außer zur Messe: ab 17 Uhr geöffnet)

Mittwoch & Donnerstag ab 17 Uhr

Freitag, Samstag & Sonntag ab 12 Uhr


Nach Absprache sind auch andere Öffnungszeiten möglich.

Anfahrt

Sie erreichen uns bequem mit dem Auto oder auch auf dem Rad bei einem Ausflug immer dem Mittelkanal entlang.


Gutsstraße 16
31319 Sehnde

mit dem Auto >mit den Öffentlichen >mit dem Rad >
Kontakt

Für Reservierungen und offene Fragen erreichen SIe uns unter:
Tel: 05138 - 60 69 13

Fax: 05138 - 60 69 15
info@gutshof-rethmar.de


Alle Fragen rund um Ihre Eventplanung können Sie an unser Veranstaltungstem richten:
Tel: 05138 - 60 69 13

Fax: 05138 - 60 69 15
info@gutshof-rethmar.de

Öffnungszeiten & Kontakt

Die Geschichte vom Gutshof Rethmar

Rethmars Mitte liegt im Gutshof, hier schlägt das Herz dieses liebenswerten Ortes. Jahrhundertelang war der Gutshof die Lebensader des Ritterguts Haus Rethmar. Die Einkünfte aus Land- und Forstwirtschaft trugen zum Ansehen und zum Reichtum der Erbauer bei.


Bis in die achtziger Jahre waren Rittergut, Schloss und Gutshof eine Einheit. Mit dem Verkauf des Schlosses im Jahr 1987 und dem Teilauszug der Landwirtschaft im Jahr 1999 war der Weg frei, dem Gutshof ein neues Gesicht zu geben.

Über zweihundert Jahre lang wurde auf dem Gutshof Korn gedroschen, Pferde waren hier zu Hause und in der Schmiede wurde so manches Eisen geschmiedet. Im Erdgeschoß der alten Schmiede, die von Familie Digwa mit Originalbaustoffen wieder aufgebaut wurde, sind ein Restaurant, eine gemütliche Kneipe und ein Saal, der "Rittersaal“ entstanden. Im Untergeschoss befindet sich ein Sportbereich, in dem man kegeln, bowlen, Dart, Billard und Tischfussball spielen kann.


Der ehemalige Kornspeicher wurde als Theater im Speicher umgebaut und bietet jetzt Theateraufführungen, Variete und Musikveranstaltungen. Sie können den Raum auch für Ihre Feier nutzen.

Im ehemaligen Pferdestall hat das Heimatmuseum sein zu Hause gefunden und es ist der Kutschersaal entstanden. Über den Räumen ist ein Tagungsraum weiterer Tagungsraum entstanden, der Hofblick.


Soweit möglich sind bei Neu- und Umbauten auf dem Gelände des Gutshofes die Historischen Bausubstanzen erhalten geblieben, wie die z. B. die Bullaugenfenster im ehemaligen Pferdestall.


Auf dem Hof ist ein Grillpavillon errichtet worden, der bei Festen auf dem Hof in Betrieb ist. Es befindet sich auch ein Kinderspielplatz auf der Anlage und bei Festen wird die Gutshofhüpfburg aufgebaut.


Der Gutshofpark rundet das Gelände ab. Er lädt mit seinem 200 Jahre alten Baumbestand und seinem Teich zum Spazieren und Verweilen ein.


Auf dem Gutshofgarten, der in Richtung Mittellandkanal liegt, wird für den Gutshof Obst und Gemüse angebaut. Auf der Wiese am Rethmarsee, grasen die Gutshofschafe, die unter anderem für die Regionalität der Speisen im Gutshof sorgen. Der Garten kann zu besonderen Festen besichtigt werden.