Overlay schließen
Öffnungszeiten

Sommer:
Ruhetag am Montag & Dienstag

(außer zur Messe: ab 17 Uhr geöffnet)

Mittwoch bis Sonntag ab 12 Uhr geöffnet


Winter:

Ruhetag am Montag & Dienstag

(außer zur Messe: ab 17 Uhr geöffnet)

Mittwoch & Donnerstag ab 17 Uhr

Freitag, Samstag & Sonntag ab 12 Uhr


Nach Absprache sind auch andere Öffnungszeiten möglich.

Anfahrt

Sie erreichen uns bequem mit dem Auto oder auch auf dem Rad bei einem Ausflug immer dem Mittelkanal entlang.


Gutsstraße 16
31319 Sehnde

mit dem Auto >mit den Öffentlichen >mit dem Rad >
Kontakt

Für Reservierungen und offene Fragen erreichen SIe uns unter:
Tel: 05138 - 60 69 13

Fax: 05138 - 60 69 15
info@gutshof-rethmar.de


Alle Fragen rund um Ihre Eventplanung können Sie an unser Veranstaltungstem richten:
Tel: 05138 - 60 69 13

Fax: 05138 - 60 69 15
info@gutshof-rethmar.de

Öffnungszeiten & Kontakt

10.10. Hans Werner Olm " Shownungslos"


Hans Werner Olm - Shownungslos
Wenn Hans Werner Olm “Guten Abend”
sagt, geht von ihm bereits eine
Gefahr aus, schrieb mal ein unbekannter
Zeitungsfritze.
Er ist authentisch und schnörkellos.
Das ist sicher etwas übertrieben.
Wahr ist: Hans Werner Olm zählt zu den
besten Allroundern des Universums in
Sachen Volksbelustigung, Aufklärung und
des gepflegten Dazwischenkeulens.
Er parodiert, persifliert, polarisiert,
popularisiert, penetriert und praktiziert am
lebenden Selbst. Olm spricht Klartext.
Seine Geschichten & Texte sind so
ungeschliffen, poetisch, prägnant und
absurd, dass sogar das Fernsehen diese
zum größten Teil ablehnt und das schafft
kaum jemand. Was aber bedeutet, dass
sein Publikum in den Genuss ungefilterter
Poetry-Slammerei und unzensierter
Wortakrobatik kommt.
Er beherrscht das schockierende Element
des nachhaltigen Vorurteils ebenso wie
den vorverurteilenden, aber aufklärenden
und dynamischen Aspekt der
Wahnwitzigkeit und seine Themen sind so
vielseitig wie die Darmbakterien einer
durchschnittlich erfolgreichen Influencerin.
In Zeiten inflationierter Kabarett- und
Comedyshows ist Olm seit 83 Jahren ein
noch immer funkelndes Juwel der
lebendig erfrischenden, geschwätzigen
Boshaftigkeit.
Puhhh… kurzum:
Olm – nie war er so wertvoll wie heute.

Eintritt: 23,- + VVK Gebühren